Presse

Denkmal-Speicher in Spandau: BUWOG schließt Sanierung am Havelufer ab

22.02.2022
Lesedauer : ca. 4 Minuten
Denkmal-Speicher in Spandau: BUWOG schließt Sanierung am Havelufer ab

Denkmal-Speicher in Spandau

Die Sanierung der Denkmal-Speicher am Havelufer in Berlin-Spandau ist abgeschlossen. Insgesamt hat die BUWOG hier rund 40 Millionen Euro investiert.
 

Die historischen Speicher gegenüber der Insel Eiswerder, nördlich der Zitadelle Spandau, sind ein Wahrzeichen Spandaus. Die Gebäude – Reichstypenspeicher aus den 1930er-Jahren – standen zuletzt jahrelang leer und das Gelände lag brach. 2019 begann die BUWOG mit der denkmalschutzgerechten Sanierung der beiden südlichen Speicher. Nach gut zweijähriger Bauzeit zieht jetzt neues Leben ein: In den beiden südlichen Speichern werden derzeit die entstandenen 82 Wohnungen mit 2 bis 5 Zimmern bezogen.
 

Eva Weiß, Geschäftsführerin der BUWOG Bauträger GmbH:

„Wir sind zufrieden über den guten Verlauf dieser technisch und konzeptionell anspruchsvollen Denkmalsanierung. Die Planung einer hohen architektonischen Qualität ermöglichte es, in Abstimmung mit dem Denkmalschutz behutsame gestalterische Veränderungen vorzunehmen, um so die Speicher in attraktiven neuen Wohnraum umzuwandeln.“

Für die Bewohnerinnen und Bewohner stehen nämlich nun auch Balkone an der Wasserseite zur Verfügung, da das Denkmalamt diese Veränderung des ursprünglichen Erscheinungsbildes erlaubte. Von hier bietet sich der Blick auf die an dieser Stelle rund 150 Meter breite Havel.

Das Gesamtquartier BUWOG SPEICHERBALLETT wird noch bis 2026 wachsen. Der nördliche, fensterlose Speicher wurde in Abstimmung mit dem Denkmalschutz abgerissen und wird derzeit in historischem Footprint auf einer rund 100 Jahre alten Bodenplatte neu errichtet – ein wichtiger Beitrag zum nachhaltigen Rohstoffrecycling.

 

Weitere Wohngebäude mit Photovoltaik
 

Südlich der Speicher werden bis Sommer 2022 die Bauarbeiten für die BUWOG HAVELKIESEL abgeschlossen. Die Dächer dieser teils gerundeten Gebäude sind mit Photovoltaik ausgestattet, Regenwasser wird gespeichert und kann für Gartenbewässerung und WC-Spülung verwendet werden. Auf dem Baufeld östlich der Parkstraße wachsen aktuell die Gebäude für den Mietwohnungsbau: Dort entstehen in sechs Gebäuden insgesamt 262 Mietwohnungen mit 1 bis 4 Zimmern – Fertigstellung voraussichtlich im Sommer 2023. Drei Viertel der Wohnungen werden barrierefrei sein, eine quartierseigene Kita sowie Spielplätze und Erholungsbereiche sind ebenfalls geplant.

 

ÜBER DIE BUWOG
 

Die BUWOG blickt auf eine mittlerweile 70-jährige Erfahrung im Wohnimmobilienbereich zurück und verfügt in Deutschland aktuell über eine Development-Pipeline von rund 32.000 Wohneinheiten. Die BUWOG ist eine Tochter der Vonovia SE, Europas führendem Wohnungsunternehmen mit Sitz in Bochum (Deutschland) und verfügt über ein Energiemanagement-System nach ISO 50001.

Oops! An Error Occurred

Back-end server is faulty or not available