Nachhaltiges Bauen und Wohnen

Der Gebäudesektor hat beim Klimaschutz eine große Bedeutung, denn er verursacht rund 40% des Energieverbrauchs in Deutschland. Zeit, mehr zu tun: Die Nachhaltigkeitsziele der BUWOG werden mit einem kontinuierlichen Monitoring im Rahmen des zertifizierten Energiemanagementsystems (EnMs) nach ISO 50001 überprüft und gesteuert. Wir setzen Neubau im Einklang von ökologischer, ökonomischer und sozialer Nachhaltigkeit um. 

Regenwasserbecken im BUWOG Quartier 52° Nord in Berlin Grünau

Schwammstadt Berlin: Das zentrale Wasserbecken im Quartier 52° Nord sammelt Regenwasser und gibt es durch Verdunstung wieder an den natürlichen Wasserkreislauf ab.

Gut für Mensch und Natur
 

Bis 2023 wird bei unseren Neubauprojekten der Anteil der Neubauwohnungen mit erneuerbaren Energien von auf 35 % steigen. Mehr als jede dritte Wohnung wird dann mit Erneuerbaren Energien beliefert werden.

Damit Menschen in unseren Quartieren bequem auf Elektroauto oder E-Bike umsteigen können, schaffen wir E-Tankstellen vor Ort. Auch hier verfolgt die BUWOG ambitionierte Nachhaltigkeitsziele und wollen den Anteil an Elektro-Ladestation weiter ausbauen.

Auf dem Weg zur Schwammstadt: In der Umsetzung der Ziele, unsere Städte klimaresilienter zu machen, setzt die BUWOG beim Neubau auf eine Vielzahl von Maßnahmen. Dazu zählt ein smartes Regenwassermanagement mit Gründächer, Rigolen, begrünte Versickerungsmulden und Regenwasserrückhaltebecken.

Nachhaltigkeitsagenda: Unsere Schwerpunkte

Nachhaltige Mobilität

Wir fördern integrierte Mobilitätskonzepte, E-Mobilität und Mobilität für alle Generationen. Dafür erhöhen wir den Anteil an E-Ladeplätzen bei allen Neubauten.

Nachhaltige Beratung

Seit 2006 messen wir die Kundenzufriedenheit. Dank kontinuierlicher Schulungen sind die BUWOG-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch bei Fragen zu Nachhaltigkeit und Energieeffizienz Ihrer Immobilie kompetente Ansprechpersonen.

Korruptionsprävention

Wir stehen für Integrität und Transparenz im öffentlichen und privaten Sektor. Unsere Maßnahmen für Korruptionsprävention und Transparenz konzernweit umgesetzt und überprüft.

Nachhaltige Energieversorgung

Wir realisieren vielfach Quartiere mit einem Primärenergiefaktor von Null. Bis 2023 werden wir den Anteil an erneuerbaren Energien im Neubau auf mindestens 35% steigern.

Effiziente Flächennutzung

Wir plädieren für urbane Dichte, die nachhaltig gestaltet wird. Dies hilft, den Flächenverbrauch und die Versiegelung neuer Flächen zu reduzieren.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Als Arbeitgeberin unterstützt die BUWOG familiengerechtes Arbeiten, Gleitzeit, Möglichkeit zum Sabattical und maximale Flexibilität zugunsten der Vereinbarkeit von Arbeit und Familie und/oder der Pflege eines Angehörigen.

Kostenerleichterung

Für unser Kunden erzielen wir durch konzernweit gebündelten Einkauf gute Konditionen. Diese können wir vielfach im Neubau an unsere Erwerber weitergeben - eine echte Win-Win-Situation.

Nachhaltige Beschaffung

Durch Einsatz ökologischer Baustoffe und Beauftragung regionaler Anbieter und Dienstleister agieren wir nachhaltig und unterstützen die lokale Wirtschaft.

Glücklich arbeiten:
Wir leben soziale Nachhaltigkeit

Grundsätze und Schlüsselkompetenzen

Verantwortung für Mitarbeiter und Gesellschaft prägt das Verständnis des Managements. Glücklich wohnen - das gelingt nur, wenn auch unsere Mitarbeiter zufrieden sind und mit Lust und Leidenschaft zur Arbeit kommen.

Aus- und Weiterbildung

Das Angebot an individuellen Weiterbildungsmaßnahmen – in Form von Einzelschulungen oder Gruppentrainings – umfasst fachspezifische Kurse, beispielsweise zu den Themen Wohnrecht, Mietrecht und persönlichkeitsbildende Seminare.

Chancengleichheit

Wir stehen für Chancengleichheit und setzen Diversity aktiv um. Der Frauenanteil an der Gesamtbelegschaft beträgt rund 55%. Ein konsequenter Gleichbehandlungsgrundsatz, Gleitzeit und Teleworking-Möglichkeiten sind tragende Säulen einer gesunden Work-Life-Balance.