kukuun
Das Projekt kukuun entstand in einem Kreuzungsbereich an einer der meistbefahrenen Straßen der Stadt Langen. Das Planungsteam der BIEN-RIES GmbH wählte für das Projekt eine ungewöhnliche U-Form, bei der ein Schenkel am Ende konisch zuläuft. Das Gebäude umrahmt an drei Seiten einen großen Innenhof, der als Garten und Freifläche konzipiert wurde. Das Quartier blendet mit seinem Innenhof die Umgebung aus und bildet eine grüne Oase, die sich Richtung Westen zu einem Naturschutzgebiet öffnet. Der Innenhof besitzt eine zurückhaltende und naturnahe Architektur, die viel Platz bietet für Erholung, Spiel und Kommunikation. Das Projekt umfasst eine große Zahl unterschiedlichster Grundrisse für verschiedene Wohnbedürfnisse. Eine große Zahl von Maisonette-Wohnungen mit eigenen Hauszugängen erhöht das Gefühl „im eigenen Haus“ zu wohnen. Diese Maisonetten wurden teilweise dergestalt übereinander gestapelt, dass die Ruhezonen übereinander liegen und insofern keine Schlafbereiche von darüber liegenden Wohnbereichen gestört werden. Der ruhende Verkehr wird überwiegend in einer Tiefgarage untergebracht. Das Projekt wurde von der Architektenkammer Hessen zur Teilnahme am Tag der Architektur 2007 nominiert. Historie des Wohnkonzepts: Dieses Projekt wurde bereits 2005 durch das Unternehmen BIEN-RIES fertiggestellt, welches heute zur BUWOG Bauträger GmbH gehört und hochwertige Neubauprojekte in Frankfurt & Rhein-Main realisiert.
Kaufen

Eckdaten

Adresse:
Südliche Ringstraße / Leukertsweg in Langen, 63225 Langen, Deutschland
Preis:
Keine Wohnungen mehr verfügbar
Fläche:
Wohnfläche: 8.615 m
Fertigstellung:
2005
Portrait von BUWOG Pressesprecher Michael Divé

Michael Divé

Pressesprecher

Portrait von BUWOG Pressesprecher Michael Divé

Michael Divé

Pressesprecher

Alle Wohnungen

3 von passenden Wohnungen werden angezeigt.

Lage

Eckdaten zum Projekt

Südliche Ringstraße / Leukertsweg, 63225 Langen

- Wohnungsbau mit Tiefgarage
- Wohnfläche: 8.615 m²
- Anzahl Gebäude: 1
- Grundstück: 6.458 m²
- Entwicklungszeit: 2004
- Bauzeit: 2004 – 2005
- Wohneinheiten: 96

Kontakt

Portrait von BUWOG Pressesprecher Michael Divé

Michael Divé

Pressesprecher